Golf

Für die Wettabrechnung von Turnierwetten sind die offiziellen Ergebnisse des entsprechenden Dachverbands zum Zeitpunkt der Siegerehrung maßgeblich (anschließende Disqualifikationen oder Berichtigungen beeinflussen den Wettausgang nicht). Wenn ein Ereignis von widrigen Witterungsbedingungen beeinflusst wird, werden Turnierwetten gemäß dem offiziellen Ergebnis ausbezahlt. Die Mindestanzahl an Löchern, die erforderlich ist, damit ein offizieller Gewinner ernannt wird, kann je nach Tour zwischen 36 und 54 Löchern liegen, jedoch muss es sich beim Ergebnis um ein offizielles Ergebnis handeln. Falls es zu fälschlichen Auszahlungen aufgrund falscher Ergebnisse auf der offiziellen Website kommt, stellen wir die Auszahlung richtig, sofern der Fehler innerhalb von 24 Stunden nach Abrechnung des entsprechenden Angebots bekannt wird.

Alle Wetten auf einen Nichtstarter verlieren ihre Gültigkeit. Ante-Post-Wetten auf einen Spieler, der an einem Qualifikationsturnier teilnimmt, sich aber nicht für das eigentliche Turnier qualifiziert, werden als verloren abgerechnet. Alle Spieler, die ein Turnier beginnen, jedoch vor Ende des Turniers zurückziehen oder disqualifiziert werden, werden als Verlierer abgerechnet.

Falls ein Turnier verkürzt wird und wir die Turnierangebote abrechnen, verlieren alle Wetten auf Ereignisse nach der letzten kompletten Runde ihre Gültigkeit. Zudem gelten in Fällen, wenn kein Preis für ein Unentschieden vorgesehen ist, die Regeln für "Tote Rennen".

In allen Angeboten zur Qualifikation für ein Turnier sind die Spieler, die sich für das Turnier qualifiziert haben, die Gewinner, egal, ob Sie am Turnier teilnehmen oder nicht. Die Angebote werden nach der Qualifikationsrunde abgerechnet und anschließende Disqualifikationen oder Berichtigungen zählen nicht.

Wird ein Turnier / eine Runde nach dem Beginn neu gestartet, verlieren alle Wetten, die nach der offiziellen Unterbrechung platziert wurden, ihre Gültigkeit. Ausgenommen sind Angebote, die ohne Bedingungen entschieden wurden. Wetten auf Zweiball oder Dreiball verlieren nur dann ihre Gültigkeit, wenn sie nach der Abschlagphase der entsprechenden Gruppe platziert wurden.

 "Victory Margin"-Angebote werden anhand des offiziellen Turnierergebnisses abgerechnet. Play-off-Ergebnisse werden nicht berücksichtigt.

Alle Wetten auf Angebote für Dreiball oder Zweiball behalten ihre Gültigkeit, unabhängig davon, ob die Spieler in derselben Gruppe spielen oder zu Paaren zusammengefasst werden.

Turnier-Match-Wetten

Wenn ein Spieler seine Teilnahme zurückzieht, bevor er einen Schlag ausgeführt hat, verlieren alle Wetten auf das entsprechende Angebot ihre Gültigkeit. Gleichermaßen verlieren alle Wetten ihre Gültigkeit, falls keiner der Spieler innerhalb des zusammengesetzten Angebots die erste Runde abschließt.

Wenn aus irgendeinem Grund keiner der genannten Spieler eine bestimmte Runde (ausgenommen Runde 1) abschließt, wird der Spieler mit der geringsten Schlagzahl aus der vorangegangenen Runde als Sieger gewertet. Wenn ein Spieler während einer Runde disqualifiziert wird oder zurückzieht, wird die Runde für den Spieler als verloren abgerechnet, vorausgesetzt, die Runde wird von mindestens einem anderen Spieler beendet. In Fällen, bei denen zwei oder mehr Spieler bei einem Angebot nach 72 Löchern gleichauf auf dem ersten Platz liegen, wird der Gewinner nach Abschluss der folgenden Playoff-Löcher bestimmt.

Wenn ein Spieler den Cut verpasst, wird der andere Spieler als Gewinner bestimmt. Wenn beide Spieler den Cut verpassen, bestimmt der niedrigste Gesamtpunktestand nach dem Cut die Wettabrechnung. Wenn ein Spieler nach Beginn disqualifiziert wird oder aufgibt, wird der gegnerische Spieler als Gewinner bestimmt - unabhängig davon, ob 36 Löcher abgeschlossen wurden oder nicht. Wenn ein Spieler in der dritten oder vierten Runde disqualifiziert wird, während der andere Spieler in der Matchwette bereits den Cut verpasst hat, gilt der disqualifizierte Spieler als Gewinner.

Alle oben genannten Regeln gelten auch für 72 Loch-Matchwetten mit der folgenden Ausnahme: Wenn die Punktestände nach 72 Löchern gleich sind, wird das Ergebnis als Unentschieden gewertet, sofern Quoten für ein Unentschieden angeboten wurden. Andernfalls werden alle Wetten ungültig.

Wenn ein Turnier wegen widriger Witterung verkürzt wird, werden alle Wetten abgerechnet, sofern ein Gewinner des Turniers bestimmt wurde und mindestens 36 Löcher abgeschlossen wurden. Der Gewinner ist der Spieler, der am Ende der letzten abgeschlossenen Runde in Führung lag.

Wettangebote auf Runden

Wenn ein Spieler seine Teilnahme zurückzieht, bevor er in dieser Runde einen Schlag ausgeführt hat, verlieren alle Wetten auf das entsprechende Angebot ihre Gültigkeit. Gleichermaßen gilt, dass, wenn ein Spieler eine Runde nicht beendet und der Grund dafür ein anderer ist als das Zurückziehen oder eine Disqualifikation, alle Wetten ihre Gültigkeit verlieren, außer solchen auf Angebote, die ohne Bedingungen entschieden wurden.

Jeder Spieler, der zurückzieht oder disqualifiziert wird, nachdem er in der Runde einen Schlag gespielt hat, wird als Verlierer abgerechnet, vorausgesetzt, es beendet mindestens ein anderer Spiele die Runde. Alle Wetten verlieren ihre Gültigkeit, falls keiner der Spieler die erste Runde abschließt.

Schlagspiel - Loch für Loch-Angebote

Wird ein Loch aus irgendeinem Grund nicht beendet, werden alle Wetten auf dieses Loch ungültig, mit Ausnahme der Angebote, die ohne Bedingungen entschieden wurden. Die Angebote werden nach Beenden des Lochs abgerechnet und alle späteren Strafschläge oder Disqualifikationen werden nicht gewertet.

Vergleichsspiele - Loch für Loch-Angebote

Sobald alle Spieler ihren Tee-Abschlag gespielt haben, werden alle Wetten gültig. Wenn keiner der Spieler das Loch abschließt, werden alle Wetten ungültig, es sei denn, der Gewinner wurde bedingungslos bestimmt, ein Spieler hat aufgegeben oder wurde disqualifiziert oder das Loch wurde zugebilligt. Die Abrechnung wird bestimmt, wenn die Spieler den Platz verlassen.

Top 5/ Top 10 /Top 20 Angebote

Es gelten die Dead-Heat-Regeln.

Führung in der ersten Runde

Die Wette wird auf Grundlage der Turnierpunktestände am Ende der ersten Runde abgerechnet. Es gelten die Dead-Heat-Regeln.

Gruppenwetten

Es gewinnt der Spieler mit der höchsten Platzierung am Ende des Turniers. Alle Spieler, die den Cut verpassen, gelten als Verlierer. Wenn alle Spieler den Cut verpassen, bestimmt der niedrigste Gesamtpunktestand nach dem Cut die Wettabrechnung. No-Bet-Abzüge bei Nichtstartern werden im Einklang mit Regel 4 (Abzüge) vorgenommen. Es gelten die Dead-Heat-Regeln, es sei denn, der Gewinner wird durch ein Playoff bestimmt. Im Fall von widriger Witterung müssen mindestens 36 Löcher gespielt und es muss ein Turniergewinner bestimmt werden, damit Wetten ihre Gültigkeit behalten. Der Gewinner ist der Spieler, der am Ende der letzten abgeschlossenen Runde führt.

Falls Sie weitere Fragen zu den Sportwetten haben, wenden Sie sich bitte an den Support.

Sportwetten - Häufige Fragen (FAQ)

Sports Betting FAQ

Antworten auf die häufig gestellten Fragen zu den Sportwetten auf BetStars.

Kundenservice

Support

Der BetStars-Kundenservice beantwortet Ihnen rund um die Uhr alle Fragen, die Sie im Bereich "Häufige Fragen (FAQ)" nicht finden.

Spielen um Echtgeld

Chip Stack

Machen Sie Ihre erste Einzahlung und beginnen Sie Ihr Spiel auf BetStars. Alle Einzahlungen sind sicher und geschützt.